Marina Kotor - die Perle Montenegros

Marina Kotor - die Perle Montenegros

Kotor ist ein unglaublich malerischer Hafen, umgeben von Bergen und Hügeln. Dank seiner günstigen Lage und zahlreichen Attraktionen zieht dieser Yachthafen nicht umsonst Segler aus ganz Europa an.

Die Stadt Kotor liegt am Ufer der legendären Bucht Boka Kotorska, die zur Adria gehört. Kotor verfügt über alle für die Erholung notwendigen Infrastrukturen und ist gut vor Wind geschützt. Angrenzend sind: die Städte Tivat (der Hauptflughafen und der luxuriöseste Yachthafen Montenegros befinden sich hier), Cetinje (die alte Hauptstadt Montenegros), Herceg Novi (der berühmte montenegrinische Ferienort mit der saubersten Luft und dem saubersten Meer), Perast (der antike Wächter des Eingangs zur Bucht von Kotor) und Risan sowie die Siedlungen Prichan und Dobrota. Die Stadt ist relativ klein in Bezug auf die Bevölkerung, von denen die Mehrheit Serben und Montenegriner sind.

Kotor wurde vor mehr als 2 Jahrtausenden gegründet, damals gehörten diese Gebiete zum Römischen Reich und die Stadt hieß Akruvium (Acrivium). In verschiedenen Epochen der Geschichte war es im Besitz von: Byzanz, Österreich-Ungarn, Frankreich, Italien, der Türkei, dem Russischen Reich, Serbien, Kroatien, Bosnien und sogar der Goldenen Horde.

Die Stadt entwickelte sich hauptsächlich dank des aktiven Seehandels, und eine mächtige Flotte war hier immer präsent. Um die Stadt vor ständigen Überfällen zu schützen, mussten die Menschen von Kotor sie mit mächtigen Mauern umgeben und sie dadurch in eine Festung verwandeln. Heute ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle im Stadthaushalt.

Kotor ist einer der beliebtesten Orte in Montenegro, und da hier mittelalterliche Gebäude gut erhalten sind, kommen Touristen hierher, um lokale historische Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Die meisten Veranstaltungen der Region finden in dieser Stadt statt und lokale Restaurants begeistern mit Gerichten, die selbst anspruchsvollste Feinschmecker würdig sind.

Sehenswürdigkeiten

Die Hauptattraktion von Kotor ist die mittelalterliche Festung und die Mauern aus dem 12.-14. Jahrhundert, die über der Stadt hängen. Die Mauern, die die Stadt jahrhundertelang verteidigt haben, sind mehr als 4 km lang. Die Festung kann durch eines von drei Toren betreten werden: das Gurdich-Tor, das Fluss- und Meerestor mit einem Flachrelief, das St. Tryphon, dem Schutzpatron von Kotor, gewidmet ist.

In der Altstadt sollten Sie von der harmonischen Kombination verschiedener Epochen und Stilrichtungen begeistert sein. Schlendern Sie unbedingt durch die engen mittelalterlichen Gassen und erkunden Sie die architektonischen Denkmäler, die sich in einem relativ kleinen Gebiet befinden. Eines der Wahrzeichen von Kotor ist die Kathedrale von St. Tryphon, die die Überreste von Fresken aus dem 14. Jahrhundert und eine reiche Sakristei enthält, die von venezianischen und lokalen Juwelieren geschaffen wurde. Auch auf dem Hauptplatz der Stadt können Sie den Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert sehen, der viele verheerende Erdbeben überstanden hat.

Zu den Top-Attraktionen zählen:

  • Festung von St. John. Der Legende nach wurde es im 6. Jahrhundert von Kaiser Justinian erbaut. Sie können es über die Treppe mit 1400 Stufen erklimmen, der Eintritt ist bezahlt. Von hier aus machen Sie tolle Fotos von der Altstadt und der Bucht von Kotor;
  • Kirche St. Maria (selige Hosanna) aus dem 13. Jahrhundert, erbaut an der Stelle der alten Basilika aus dem 6. Jahrhundert. Hier können Sie die Überreste prächtiger alter Fresken sehen;
  • Kirche St. Anna 12. Jahrhundert;
  • Kirche St. Lukas 12. Jahrhundert - eine einzigartige Struktur, die die Reliquien des Heiligen Lukas beherbergt;
  • Kirche der Jungfrau der Gesundheit 15. Jahrhundert;
  • Herzogspalast aus dem 17. Jahrhundert;
  • Theater von Napoleon 19. Jahrhundert.

Ihre Aufmerksamkeit verdienen auch die Villen der lokalen Adelsfamilien: Grgurin (es beherbergt heute das Schifffahrtsmuseum von Montenegro), Drago, Pima, Bizanti usw.

Neben architektonischen Meisterwerken gibt es in Kotor eine riesige Auswahl an gemütlichen Restaurants, die köstliche Fischgerichte servieren. Außerdem befinden sich hier die stilvollsten Boutiquen Montenegros. Die Stadt bietet Unterkünfte für jeden Geschmack: von Luxushotels und Villen bis hin zu günstigen Minihotels.

Einige der besten Hotels in Kotor:

  • Hotel Astoria;
  • Vardar;
  • Hotel Maria;
  • Hotel Porto IN;
  • Cattaro;
  • Monte Christo;
  • Boutique-Hotel Hippocampus;
  • Palazzo Sbutega;
  • Pension Antika usw.

Wenn Sie sich für Shopping interessieren, kann auch Kotor in dieser Hinsicht interessant sein - fast alle ersten Stockwerke von Gebäuden sind von Boutiquen und Geschäften besetzt. Der Markt hinter den Festungsmauern erfreut sich wohlverdienter Beliebtheit. Hier werden verschiedene Arten von Produkten angeboten, darunter fangfrischer Fisch, Souvenirs und Kunsthandwerk. Auch werden hier jährlich Veranstaltungen organisiert: Karneval, Festivals, Theaterumzüge und Fiestas.

Die Strände

Unweit des Fähranlegers befindet sich ein Stadtstrand – und obwohl die Aussicht beeindruckend ist, ist das Wasser nicht das sauberste. Sie können Liegestühle und Sonnenschirme mieten, und Sie können im nahe gelegenen kleinen Café und mehreren Fastfood-Kiosken einen Snack zu sich nehmen.

Der nächste Strand mit klarem Wasser befindet sich in Dobrota, einen 15-minütigen Spaziergang von der Altstadt entfernt. Der 4 km lange Strand ist mit Toiletten, Duschen, Umkleidekabinen und Spielplätzen ausgestattet und es gibt auch kostenlose Parkplätze. Der Strand ist gut geeignet für Familien mit kleinen Kindern.

Darüber hinaus weisen 2yachts Experten auf die komfortablen Strände am Nordufer der Bucht hin: Kiesstrände in Risan und Orahovac, betonierte Strände in Perast und kleine Sand-Kieselstrände im Dorf Morinj.

Die aktive Erholung

Kajakfahren, Kanufahren und andere Wassersportarten sind in Kotor beliebt. Nur 140 km nördlich der Stadt liegt der Durmitor-Nationalpark, der auf dem Gebiet des gleichnamigen Gebirges organisiert ist. Auf seinem Territorium befindet sich ein Canyon des Tara River mit einer Länge von 80 km und einer Tiefe von bis zu 1300 m - der erste in Europa und der zweitgrößte der Welt, nach dem Grand Canyon in Arizona. Es ist ein guter Ort, um Tagesausflüge zu organisieren, wenn Sie mit einer Yacht in Kotor ankommen.

Wir empfehlen Ihnen, die Aussichtsplattform an der Straße Kotor-Lovcen zu besuchen und entlang der malerischen Serpentinenstraße von Kotor zu fahren. Sie können sich auch an das Reisebüro 360 Monte wenden, um einen Aktivurlaub zu organisieren. Wenn Sie eine Bootstour durch den Küstenteil Kroatiens und Montenegros unternehmen möchten, können Sie sich an eines der Unternehmen wenden: Miro & Sons, Miki Travel, Kotor Bay Tours oder Kotor Boat Tours. Auch Veranstalter von Wander- und Radtouren - Montenegro Travel Club, Explore Montenegro, etc.

Sie können einen Bootsausflug auf einer Yacht entlang der Bucht von Boka Kotorska machen, um nicht nur die Stadt, sondern die gesamte Bucht von der Seite des Schiffes aus zu sehen. Wir empfehlen Ihnen, in der Bucht zu schwimmen, während Sie Yachten und Kreuzfahrtschiffe beobachten.

Segeln

Die beiden Yachthäfen von Kotor, Marina Kotor und Marina Prcanj, können als die besten in der Region angesehen werden. Marina Prcanj liegt nur 1,6 km von Kotor entfernt, in Glavati Prcanj, am linken Ufer der Bucht. Entspannen und erholen Sie sich in diesem ruhigen Yachthafen. Für den Komfort der Urlauber sorgen hier eine Reihe von Dienstleistungen, darunter die Versorgung mit Strom und Wasser, WLAN und Hilfe beim Anlegen.

Kotor Marina (oder Luka Kotor) bietet Platz für bis zu 80 Yachten mit einer Länge von bis zu 30 m und einem maximalen Tiefgang von bis zu 8 m.Die Liste der hier angebotenen Dienstleistungen umfasst:

  • Versorgung von Schiffen mit Strom und Trinkwasser;
  • Wartung von Yachten;
  • Kraftstofffüllung;
  • Unterstützung beim Festmachen;
  • Wettervorhersage;
  • Medizinischer Dienst;
  • Markt;
  • Müllsammlung;
  • Wäsche;
  • Autovermietung;
  • Videoüberwachung;
  • 24-Stunden-Sicherheit;
  • Apotheke;
  • Ein Restaurant;
  • Bar.

Die Marina liegt am Eingang zur Altstadt und ist im Sommer sehr gut besucht. Am Wochenende findet ein Markt statt und der Supermarkt ist ca. 15 Gehminuten vom Ponton entfernt. Ein Bareboat-Charterunternehmen hat seinen Sitz in der Marina von Kotor.

Wenn Sie daran interessiert sind, eine Yacht in Montenegro zu mieten, sind die Spezialisten von 2yachts immer bereit, ihre Dienste anzubieten. Mit ihnen können Sie die besten Angebote auf dem Yachtmarkt finden und den Deal sicher abschließen. Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Vermietung oder Kauf Ihrer Traumyacht!

Discussion

To add a comment, please log in