Yachting Infrastruktur und Attraktionen von Athen

Yachting Infrastruktur und Attraktionen von Athen

Athen ist die Hauptstadt eines der beliebtesten europäischen Länder bei Reisenden und ist eines der besten Yachtcharter-Reiseziele in Griechenland. Der Touristenstrom nimmt hier nur jedes Jahr zu und Athen überrascht die Besucher immer wieder mit seiner natürlichen Schönheit und zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten. Sie können die besten Yachthäfen der Stadt sowie die Häfen der Saronischen Inseln besuchen und besichtigen, um einen unvergesslichen Moment auf Ihren Seereisen zu verbringen!

Sehenswürdigkeiten

Athen hat eine uralte und reiche Geschichte (in der keine andere europäische Hauptstadt mit dieser Stadt vergleichbar ist) und es gibt hier eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. Im Gegensatz zu der Zeit, die vielleicht nicht ausreicht, um alles Geplante zu begutachten. Athen ist das Zentrum des kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Lebens Griechenlands. Und die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt sind auf der ganzen Welt bekannt und symbolisieren das Weltkulturerbe.

Die griechische Hauptstadt bewahrt nicht nur die Denkmäler der antiken Zivilisation, sondern bewahrt auch eine besondere Atmosphäre des unaufhörlichen Feierns und des wolkenlosen Müßiggangs, die die Stadt einzigartig und einzigartig auf der Welt macht.

Zu den beliebtesten Attraktionen in Athen zählen:

  • Die Akropolis von Athen ist der größte aller auf dem Territorium errichteten Stadtstaaten des antiken Griechenlands. Die Konzentration der Denkmäler vergangener Epochen ist hier so groß, dass ihrem Studium ein eigener Tag gewidmet werden kann. Die Akropolis ist eines der Wahrzeichen Athens, alles hier ist vom Hauch der Zeit und architektonischer Anmut durchtränkt. Zuvor war es möglich, sein Territorium durch das Propyläentor zu betreten, in dem sich die erste Kunstgalerie der Welt befand. Der bedeutendste Tempel der Akropolis ist der majestätische Parthenon, der nicht nur in seiner Größe, sondern auch in seiner Anordnung, die es Ihnen ermöglicht, das Gebäude im Volumen zu sehen, die Fantasie anregt. Bis zum 5. Jahrhundert war die Hauptdekoration des Tempels die Statue der Athena aus Gold und Elfenbein (später brannte sie in einem Feuer ab). Der Parthenon gilt zu Recht als Meisterwerk der Weltarchitektur und der von ihm angezogene Touristenstrom, bei dem er unverhohlene Freude bereitet, versiegt nicht von Jahr zu Jahr;
  • Archäologisches Museum (das größte in Griechenland) mit einzigartigen Sammlungen von Gegenständen aus der großen antiken Zivilisation. Im Museum können Sie die gesamte Geschichte des griechischen Volkes, die Phasen des Wandels in seiner Kultur und Traditionen verfolgen;
  • Plaka ist die Altstadt Athens, die seit der Antike fast unverändert überliefert ist. Trotz der Tatsache, dass hier normalerweise viele Touristen sind, hat Plaka eine Atmosphäre der Ruhe und Beschaulichkeit. Bei einem Spaziergang durch die alten Straßen können Sie die Besonderheiten der griechischen Kultur kennenlernen und ihren einzigartigen Geschmack spüren.
  • Ursprünglich aus Holz gebaut und als Arena für Feierlichkeiten diente, wurde das Dionysos-Theater mehr als einmal umgebaut und hat sich bis heute in Steinform erhalten. Hier traten antike Dramatiker gegeneinander an, und die Tragödien von Sophokles und Euripides sowie die Komödien von Menander und Aristophanes wurden zuerst gezeigt;
  • Tempel des Olympischen Zeus 6. Jahrhundert v. Chr. - das grandioseste Bauwerk der Antike, dessen Bau auf Initiative des damaligen Herrschers von Athen - des Tyrannen Pisistratus - begonnen wurde. Der Herrscher hatte mit diesem Bauwerk grandiose Pläne - schließlich sollte es laut Plan alle damaligen Weltwunder und insbesondere den in Ephesus errichteten Artemis-Tempel in den Schatten stellen;
  • Der Tempel des Hephaistos (erbaut im 5. Jahrhundert v. Chr. zu Ehren des Schutzheiligen des Feuers - des Gottes Hephaistos) ist ein beliebter Ort für Touristen, da er als eines der am besten erhaltenen antiken Denkmäler in Athen gilt. Der Tempel befindet sich auf dem (damals zentralen) Stadtplatz Agora - dem Zentrum des öffentlichen Lebens und dem wichtigsten Handelsplatz. Agora befindet sich in der Nähe des Bahnhofs. M. Fision, zu dieser Zeit sind die Grenzen des Platzes die Einkaufsstraßen des Monastiraki-Viertels, wo wöchentlich ein Wochenendbasar organisiert wird;
  • Die Hadriansbibliothek ist ein einzigartiger architektonischer Komplex, von dem bis heute nur Ruinen erhalten sind. Die Bibliothek war zur Zeit ihrer Gründung nicht nur ein Ort der Bücheraufbewahrung, sondern ein ganzer Kulturkomplex mit Hörsaal, Übersetzungsräumen und einem Lesesaal. Insgesamt enthielt es über 16.000 Kopien teurer Manuskripte;
  • Kloster Daphni, dessen Inneres bis heute von Meisterwerken der byzantinischen Mosaikkunst geschmückt ist, die ihren Glanz nicht verloren haben;
  • Das Kykladenmuseum mit einer riesigen Sammlung verschiedener Artefakte im Zusammenhang mit den alten Zivilisationen, die die Küste der Ägäis und Zyperns bewohnten;
  • Das monumentale Gebäude des Zappeyon-Palastes, erbaut vom österreichischen Architekten Theophilus von Hansen im Auftrag der lokalen Mäzene, der Brüder Zappas-Evangelis und Konstantinos. Der erste träumte davon, die Olympischen Spiele in Griechenland wiederzubeleben, und gab sich viel Mühe. Das im Bau befindliche Gebäude sollte sich in der Nähe des Panathinaikos-Stadions befinden und ausschließlich für die Olympischen Spiele genutzt werden. Evangelis hatte zu seinen Lebzeiten keine Zeit, diese Idee zu verwirklichen, doch nach seinem Willen wurde der Bau von seinem Bruder Konstantinos ausgeführt. 1888, zu Beginn der 4 Olympischen Spiele in Athen, wurde der Palast eingeweiht. Derzeit wird das Multifunktionsgebäude für Kongresse aller Art, wissenschaftliche Symposien und Ausstellungen sowie politische Veranstaltungen und Konzerte genutzt. Der Besuch des Palastes ist nur während dieser Veranstaltungen erlaubt, an anderen Tagen kann man ihn nur von außen besichtigen sowie durch den Garten, der den Zappeyon umgibt.

Segeln

Einer der beliebtesten Yachthäfen in Athen - Athens Marina, ist der erste in der Liste der empfohlenen Yachthäfen für die Organisation eines Charteryachtcharters. Es wird zum Ausgangspunkt für die Planung von Ausflügen zu nahe gelegenen Zielen wie den Kykladen. Die Marina liegt 5 Minuten vom Zentrum der griechischen Hauptstadt entfernt und bietet eine bequeme und schnelle Verbindung.

Sie können Ihnen helfen, ein Auto zu mieten oder ein Taxi zu rufen. Nicht weniger beliebt ist der nahegelegene Hafen von Piräus, der nur 5 km entfernt ist. Dieser Yachthafen bietet eine breite Palette von Dienstleistungen, darunter Kraftstoff und Strom, Toiletten und Duschen, Lagerräume, Parkplätze, Wäscheservice, Wartung, Yachtreinigung, WLAN und Anlegehilfe. Darüber hinaus können Sie hier die Dienste professioneller Taucher in Anspruch nehmen.

Einer der beliebtesten und modernsten Yachthäfen in Athen ist der Athener Yachthafen, wo Sie alles finden, was Sie brauchen, darunter verschiedene Geschäfte, Bars und sogar einen speziellen Lebensmittelmarkt. Ebenfalls nur eine kurze Fahrt vom Stadtzentrum in Piräus entfernt liegt die Zea Marina, die Bootsfahrern eine breite Palette an kommerziellen Dienstleistungen bietet, darunter kaltes Frühstück, Souvenirläden und Bekleidungsgeschäfte. Zea Marina pflegt eine freundliche Atmosphäre und das Personal ist immer höflich zu den Kunden. Die Liste der angebotenen Dienstleistungen: Wäscherei, WLAN, Auto- und Bootsverleih, Toiletten und Duschen, eine Tankstelle sowie Cafés und Restaurants. Hier erhalten Sie professionelle Dienstleistungen für die Rumpfinspektion sowie die Wartung und Reparatur von Yachten.

Eine weitere gute Parkmöglichkeit ist Zea Harbour, wo Sie nicht nur durch die überfüllten Straßen von Piräus schlendern, sondern auch Live-Konzerte am Ufer sehen können.

Interessenten können in der Flisvos Marina übernachten, insbesondere für die Besitzer von Megayachten. Dieser Yachthafen liegt in der Nähe des Stadtzentrums und bietet gute Möglichkeiten, die Sehenswürdigkeiten Athens zu besuchen. Von hier aus können Sie mit verschiedenen Verkehrsmitteln ins Zentrum gelangen. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie die Ringstraße nutzen, außerdem können Sie aus mehreren öffentlichen Verkehrsmitteln wählen. Zu den Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Yachthafens von Flisvos zählen die Akropolis und die nahe gelegenen Museen.

Wenn Sie mit dem Boot hier ankommen, werden Sie sehr glücklich und überrascht sein, dass alle Bedingungen für die Organisation verschiedener Wassersportarten vorhanden sind. Von Flisvos Marina aus können Sie mit einer Yacht die nahegelegenen Inseln besuchen und viel über das Leben und die Geschichte des Landes erfahren. Flisvos Marina ist ein sehr komfortabler und geschützter Hafen mit einer Reihe moderner Dienstleistungen. Wenn Sie in irgendeiner Art von Sport tätig sind, sollte es Ihnen hier auf jeden Fall gefallen. Darüber hinaus verfügt der Hafen über einen Wachturm und eine herrliche Promenade.

Wenn Sie daran interessiert sind, Yachten in Griechenland (oder einer anderen Region der Welt) zu kaufen oder zu mieten, sind die Spezialisten von 2yachts immer bereit, ihre Dienstleistungen für Sie anzubieten. Bei uns wählen Sie die am besten geeignete Option für den Kauf oder die Miete eines Bootes für die Organisation von Freizeitaktivitäten oder die Teilnahme an Sportwettkämpfen.

Discussion

To add a comment, please log in