Aufgaben eines Wächters
Denis Korablev
  • 21.10.2021
  • 20
  • 0

Aufgaben eines Wächters

Die Hauptaufgabe des Kapitäns besteht darin, die Sicherheit jedes Schiffes zu gewährleisten. Bei der Planung einer Reise mit langen sowie nächtlichen Übergängen ist es notwendig, einen Wachplan zu erstellen. Eine klare Organisation der Uhren ist das wichtigste Element der Sicherheit. Auf Yachten, ob persönlich oder im Yachtcharter bereitgestellt, werden überwiegend 4-Stunden-Schichten eingeteilt, die genügend Ruhezeiten ermöglichen, was die physische und psychische Ermüdung der Besatzung.

Schriftliche Anweisungen sollten entwickelt und mit den Teammitgliedern geteilt werden, die die Überwachung übernehmen. Der Wächter muss seine Aufgaben genau kennen und strikt ausführen.

Der Diensthabende ist verpflichtet:

  1. Seien Sie aufmerksam (schließen Sie nicht die Augen). Schauen Sie sich alle 5 Minuten um 360 Grad um, um eine Störung an der Yacht nicht aus den Augen zu verlieren oder rechtzeitig ein sich näherndes Schiff am Horizont zu bemerken.
  2. Um nach Anweisung des Kapitäns zu steuern (verbal oder im Logbuch aufgezeichnet).
  3. Beobachten Sie die Änderung der Windgeschwindigkeit. Wenn die scheinbare Windgeschwindigkeit auf 20 Knoten ansteigt, informieren Sie sofort den Kapitän. Informieren Sie dann den Kapitän alle 5 Knoten (25, 30, 35 usw.) über die Änderung der Windgeschwindigkeit.
  4. Kontrollieren Sie auf einer Segelyacht regelmäßig die Einstellung der Segel, korrigieren Sie diese gegebenenfalls. Notieren Sie im Logbuch Änderungen der Segeleinstellungen und geben Sie die Gründe dafür an.
  5. Halten Sie die Motordrehzahl gemäß den Anweisungen des Kapitäns auf einem bestimmten Niveau. Es ist nur als letztes Mittel zulässig, die Reisegeschwindigkeit des Motors zu überschreiten.
  6. Schreiben Sie auf hoher See alle 3 Stunden und in Küstennähe stündlich in das Logbuch:
    • Yachtkurs;
    • Schiffsgeschwindigkeit;
    • Motordrehzahl;
    • Luftdruck;
    • Windrichtung und -geschwindigkeit;
    • Koordinaten (vom Satelliten);
    • Ereignisse, die die Sicherheit beim Segeln beeinträchtigen (Ausfall der Ausrüstung, Auftreten dunkler Wolken usw.).
  7. Logbucheinträge eingeben:
    • alle Änderungen der externen (andere Schiffe in Sichtlinie mit angezeigter Peilung) und interner (Wechsel von Wassertanks, Gasflaschen usw.) Fahrbedingungen;
    • über Nachrichten auf Notrufkanälen und -frequenzen (16 Kanäle auf VHF und Frequenz 2182 kHz auf MF / HF);
    • über verdächtige Instrumentenwerte, die während der regelmäßigen Überwachung des Armaturenbretts der Yacht entdeckt wurden.
  8. Informieren Sie sofort den Kapitän, wenn:
    • der Zustand des Meeres hat sich geändert;
    • Sturmwarnung erhalten;
    • die Entfernung mit einem anderen Schiff wurde auf 2 Meilen reduziert;
    • der Druck hat sich innerhalb von 3 Stunden um mehr als 1 mbar verändert;
    • Die Sichtweite sank unter 3 Meilen;
    • etwas ist verdächtig;
    • der Wächter zweifelt an der Angemessenheit seines Handelns.
  9. Überwachen Sie die Anwesenheit aller Besatzungsmitglieder an Bord (nachts und bei eingeschränkter Sicht). Sorgen Sie im Notfall dafür, dass alle rechtzeitig ihre Schwimmwesten anlegen.
  10. Wenn 2 Personen Wache halten, macht stündlich einer von ihnen eine Runde um die Yacht. Ungewöhnliche Geräusche können eine Störung (Unfall) signalisieren. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass alles in Ordnung ist: Luken sind geschlossen, der Laderaum ist trocken, das Gas abgedreht, Ordnung in der Kabine und auf dem Deck usw.
  11. Kontrollieren Sie, während Sie die Uhr nehmen und drehen, die Messwerte der Sensoren auf dem Armaturenbrett und das Vorhandensein von: einem EPIRB-Notfunkfeuer, einer schwimmenden Notfallboje mit einer Laterne (Danbuoy), Rettungsringen, Enden zum Notheben von ein Mann über Bord, ein Transponder-Radarbake (SART), ein Notfall-Trockensack.

Experten 2yachts betonen, dass ein Wachmann eine verantwortungsbewusste, erfahrene Person mit bestimmten Kenntnissen ist. In seinen Händen liegt die Sicherheit der Yacht und das Leben der Crew!

Discussion

To add a comment, please log in