Die besten Segelziele in Italien
Denis Korablev
  • 28.04.2020
  • 125

Die besten Segelziele in Italien

Italien ist ein Land des Weins und der Sonne, das jährlich von mehr als 40 Millionen Touristen besucht wird. Fast 60% aller Welterbestätten, die unter dem Schutz der UNESCO stehen, sind hier konzentriert, auf dem Territorium des Landes sind mehr als 3.000 Museen tätig. Italien bietet auch eine Vielzahl von Segelzielen, besuchen zahlreiche Attraktionen, blicken auf die malerische Landschaft, sonnen sich in der heißen Sonne, tauchen in das klare Mittelmeerwasser und probieren köstliche Gerichte. Die beliebtesten unter Seglern in Italien sind die tyrrhenische und ligurische Küste sowie die nahe gelegenen Inseln. Wenn Sie eine Yacht in einer der beliebtesten Regionen Italiens mieten möchten, können Sie sich an die Fachleute des Unternehmens 2yachts - Sie erhalten Zugang zu den aktuellsten Angeboten auf dem Yachtmarkt.

Ligurien

Die italienische Riviera oder Ligurien ist die Heimat von Luxusresorts für Millionäre mit schönen Stränden mit gut ausgebauter Infrastruktur. Hier herrscht ein mildes mediterranes Klima, das Gebiet ist überwiegend gebirgig (70% der italienischen Fläche sind gebirgig) und die Strände sind durch Küstenfelsen zuverlässig vor den Winden geschützt. Der riesige Hafen von Genua erstreckt sich entlang der Küste und erstreckt sich über 20 km Küstenlinie mit einem Yachthafen, Frachtterminals und Yachthäfen - Marina Porto Antico, Club Nautico, Marina Fiero di Genova und Marina Molo Vecchio. Genua war die Hauptstadt des mittelalterlichen Genueser Reiches, von dem es nicht nur viele Legenden, sondern auch Baudenkmäler gibt. Ein Muss in der Umgebung und ein Muss auf Ihrem Segeltörn sind die Cinque Terre, ein Naturschutzgebiet mit 5 malerischen Dörfern mit viel zu sehen und gut ausgestatteten Yachthäfen. Man muss nur die örtlichen Straßen entlang der Küste mit Blick auf die azurblaue Bucht entlanglaufen, sodass man von hier aus nicht mehr wegsegeln möchte. Auch in Ligurien lohnt sich ein Besuch in Portofino - einst ein ehemaliges Fischerdorf, heute aber ein Dorf mit vielen Geschäften und Restaurants, wo man unbedingt den Berg zur Kirche San Giorgio erklimmen muss, von wo aus man herrliche Ausblicke auf die Bucht genießen kann mit weißen Yachten unten.

Sizilien

Die Insel Sizilien ist die größte im Mittelmeer und umfasst als Region auch viele kleine Inseln, von denen die Äolischen Inseln die bemerkenswertesten sind. Die Äolischen (Äolischen) Inseln bieten hauptsächlich Ankerplätze, die Yachthäfen auf den Inseln Vulcano, Salina und Lipari sind während der Segelsaison meist überfüllt. Auf dem Archipel haben Touristen Zugang zu unberührter Natur, atemberaubenden Landschaften, perfekt klarem Meer und Panoramen von beispielloser Schönheit. Es gibt zwei aktive Vulkane - Vulcano und Stromboli, wegen der vulkanischen Prozesse, die auf den Inseln stattfinden, sind die Inseln in die UNESCO-geschützte Liste aufgenommen. Auf den Inseln können Sie sich an den menschenleeren Ufern sonnen, den Duft des Meeres und den Duft von Pinienwäldern einatmen und dem Rauschen der Wellen lauschen, während in der Ferne eine Rauchsäule in den Himmel aufsteigt - die Die Äolischen Inseln werden Ihnen für den Rest Ihres Lebens ein unvergessliches Erlebnis bieten.

Sardinien

Sardinien ist die zweitgrößte Insel Italiens, geschaffen für Liebhaber eines gemütlichen Urlaubs. Hier können Sie langsam entlang der geplanten Route segeln und dabei die Stille und die malerische Aussicht genießen. In der Nähe der Stadt Villasimius können Sie auf der Suche nach versunkenen Schiffen tauchen und die reiche Unterwasserwelt beobachten, darunter die bunten Fische des Mittelmeers. Der Wind in den heimischen Gewässern ist ideal zum Segeln auf einer Yacht und das Entspannen hier kann zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Strandliebhaber können den Maddalena-Archipel besuchen, der Dutzende von einsamen Buchten und Hunderte von Stränden mit weichem Sand und azurblauem Wasser beherbergt.

Phlegräische Inseln

Segeln auf den Phlegräischen Inseln ist eine Gelegenheit, idyllische Landschaften zu beobachten, heiße Quellen zu besuchen, sich inmitten duftender Pinien zu entspannen und ausgezeichnete Strände zu genießen. Das ideale Wetter für Seereisen dauert hier von März bis Oktober, die bequemsten Bedingungen für den Besuch der Sehenswürdigkeiten der Inseln sind im Frühjahr und Herbst. Die beliebtesten Inseln sind Capri, Ischia und Procida, im zentralen Tyrrhenischen Meer gelegen und mit hügeligen Landschaften, Spuren des vulkanischen Ursprungs der Insel, Gärten mit üppiger subtropischer Vegetation und ausgezeichneten Stränden. Alle Inseln verfügen über Jachthäfen, in denen Sie die Yacht verlassen und eine Bildungsreise zu berühmten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen unternehmen können. Die Insel Procida eignet sich besonders für einen abgeschiedenen Urlaub, wo Sie bei einem Glas herben Wein dem Trubel der Stadt entfliehen können.

Amalfiküste

Die Amalfiküste ist ein ausgezeichnetes Yachtziel mit Yachthäfen in großartiger Lage und vielen Attraktionen. Das Amalfi Resort ist die Hauptstadt der Amalfiküste und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Dächer der am Hang am felsigen Ufer gelegenen Gebäude dienen als Gärten. Hier wächst zwischen den mit barocken Elementen verzierten Häusern eine üppige mediterrane Vegetation mit Weinbergen, Orangen-, Zitronen- und Olivenhainen. Eine festliche Atmosphäre und Ruhe werden diejenigen nicht verlassen, die eine Yachtreise entlang der Amalfiküste Italien unternehmen, indem sie a Yacht. Hier können Sie Da Adolfo in der Nähe des Strandes von Positano besuchen, wo Sie köstliche mediterrane Küche genießen können. Es lohnt sich auch nach Salerno zu fahren - dem sonnigsten Ort Italiens, wo ein Strandurlaub viele positive Eindrücke hinterlässt!

Pontinische Inseln

Der Archipel der Pontinischen Inseln besteht aus 6 vulkanischen Inseln in der Nähe von Neapel im Tyrrhenischen Meer, mit erstaunlichen Häfen mit klarem Wasser und außergewöhnlichen Landschaften, die zu einem beliebten Urlaubsziel für diejenigen geworden sind, die jemals hier waren. Trotz des ständigen Zustroms von Touristen bleiben diese Orte schön und sauber, denn hier ist das Autofahren verboten und zwei Inseln - Palmarolla und Santo Stefano - sind völlig unbewohnt. Die Insel Ventotene hat eine reiche Geschichte, denn die alten Römer ließen hier einst ihre Schiffe. Die Insel Ponza bietet gut ausgestattete Strände mit felsigem und sandigem Grund. Die lokalen Sonnenuntergänge sind atemberaubend schön, und in gemütlichen Buchten können Sie sich zwischen Felsen, Klippen und fantastischen Grotten zurückziehen. Das türkisfarbene und azurblaue Wasser ist hier immer klar und bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zum Tauchen. Ponza ist das perfekte Ziel für Flitterwochen, Ferien oder Wochenendausflüge.

Toskanischer Archipel

Die Inseln des toskanischen Archipels bewahren die Spuren der Gletscher, die einst hier waren, phantasievoll in die lokale Küste eingraviert, umgeben von einem kristallklaren Meer. Hier können Sie in den Bergen wandern, den Duft von Pinienhainen genießen und lokale Weinberge besuchen, um als Snack lokalen Meeresfrüchtewein zu probieren. Die größte Insel, Elba, wurde im 19. Jahrhundert für Kaiser Napoleon zum Exil. An der Elbe finden Sie neben Natur pur und der romantischen Atmosphäre des einfachen Lebens am Rande viele Attraktionen.

Tremiti-Inseln

Auf den Tremiti-Inseln gibt es malerische Meeresgrotten, seltene Arten von Seefischen und Schildkröten schwimmen in den nahe gelegenen Gewässern und das Nachtleben an den Stränden ist im Sommer in vollem Gange. Mehr als 50 ausgezeichnete Tauchplätze bieten Ihnen ein unvergessliches Beobachtungserlebnis der reichen mediterranen Flora und Fauna. Dieser Teil der Adria hat ideale Tauchplätze, wo Sie vertikale Unterwassersäulen sowie zahlreiche Korallendickichte sehen können. Die Inseln haben originale mittelalterliche Gebäude erhalten - die Abtei Santa Maria a Mare und den Turm von San Nicola; das Symbol des Archipels ist der Leuchtturm von San Domino, der sich auf der größten Insel befindet.

Italien mit seinen vielen Inseln ist das beste Reiseziel für einen Yachturlaub, das Land hat 5000 Meilen malerischer Küste mit ausgebauter Infrastruktur, und das Segeln auf Ihrer eigenen oder gemieteten Yacht ist eine ausgezeichnete Gelegenheit um Wassersportaktivitäten zu genießen, indem Sie die Küstenbuchten und Attraktionen erkunden und die besten Strände des Landes besuchen.